Allgemeine Services

Atemschutzwerkstatt

Maskenwerkstatt

Die Atemschutzwerkstatt des KIT besteht schon seit vielen Jahren, sie ist bei der Werkfeuerwehr in Bau 0315, Raum 123 untergebracht.

In 2012 wurde das komplette Mobiliar der Werkstatt erneuert, in 2017 wurde sämtliche Prüfgeräte (Prestoren, 4 Stück sowie ein Quaestor) erneuert.

Somit ist die Werkstatt in technischer Hinsicht auf dem Stand der Technik, weiterhin wird

das eingesetzte Personal regelmäßig geschult.

 

Geprüft werden in der Hauptsache Atemschutzmasken (Dräger, alle Typen sowie Auer 3S)

aber auch Lungenautomaten, Pressluftatmer, sowie Gürtelgarnituren für Atemluft.

 

Die Kunden der Werkstatt sind sowohl Firmen und Institute auf dem KIT Gelände, aber auch

z.B. freiwillige Feuerwehren aus dem Umland sowie das THW.

Ansprechpartner
Kombi: Kontakt Kombi: Name - Tätigkeit Gruppe Tel.
1 weitere Person ist nur innerhalb des KIT sichtbar.