Format des Tages

„Elektronengehirne & Cyborgs“ – Künstliche Intelligenz revolutioniert die Welt

Seit langem träumt der Mensch davon, Schöpfergott zu spielen und eine Maschine nach seinem Ebenbild zu schaffen. Eine Maschine, die ihm nicht nur lästige Routinearbeiten abnehmen, sondern ihn überhaupt vom Fluch der Arbeit befreien könne. Die Science-Fiction-Literatur zeichnet eine faszinierende Welt voller dienstbeflissener Elektronengehirne und Roboter, einen technologisch rekonstruierten Garten Eden.

Wir haben lange vergeblich gewartet auf diese paradiesische Zukunft. Jetzt scheint sie in greifbare Nähe gerückt. Enorme Fortschritte der Künstlichen Intelligenz und der Robotik wurden möglich durch die rasante Verbesserung von Prozessoren und Big Data, - riesige Datenmengen, die Maschinen für ihre niemals endenden Lernprozesse zur Verfügung stehen.

Plötzlich sind smarte Maschinen vorstellbar, die selbst die Intelligenz des Menschen in den Schatten stellen. Im Silicon Valley predigen Visionäre den Triumph über den Tod, der Mensch müsse nur zum Cyborg, zur Maschine werden. Im alten Europa dagegen erscheint dieses Techno-Paradies vielen als Techno-Apokalypse, als Sünde wider die menschliche Natur.

Eine Runde im "Clubhouse Stil" mit der Science-Fiction Expertin Marie-Hélène Adam, dem Experten für Cybersicherheit Prof. Thorsten Strufe, dem Technikphilosophen Christian Vater, dem KI-Pionier Prof. Alexander Waibel, und dem Technologiefolgeforscher Prof. Karsten Wendland. Es moderiert der Wissenschaftsjournalist Stefan Fuchs.

Handy_Robotik

Mitmachangebote

Über den Tag verteilt, finden verschiedene spannende Mitmach-Angebote für Groß und Klein statt. Informieren Sie sich hier über die einzelnen Angebote. Alle Angebote finden digital statt.

App-Entwicklung - spielerisch programmieren 

Workshop

10:00-12:00 Uhr und 15:00-17:00 Uhr

Zielgruppe: Klasse 7-10

Teilnehmerzahl: 20 Personen 

Die eigene App entwickeln? Bei diesem Workshop lernt man alles, was man dafür braucht – und das spielerisch einfach. Genutzt wird die Software Thunkable, mit der es auch ohne Vorwissen für jeden möglich ist, seine erste eigene App zu programmieren.

Frag die Studentin

Vortrag

10:00 - 10:45 Uhr

Zielgruppe: Schulklassen der Oberstufe

Fragen rund um das Studium? In diesem Format geben zwei Studentinnen des Studiengangs Elektrotechnik und Informationstechnik Einblicke in ihr Studium. Es wird ein interaktiver Vortrag, in dem alle Fragen rund ums Studium am KIT geklärt werden.

Berufliche Ausbildung am KIT – „Blick hinter die Kulissen“

Workshop

09:00-09:45 Uhr und 10:00-10:45 Uhr

Zielgruppe: Schüler*innen und Lehrer*innen

Teilnehmerzahl: unbegrenzt (keine Anmeldung nötig)

Drei Ausbildungsberufe öffnen die Türen und zeigen die Entstehung eines Werkstückes, vom ersten Entwurf mit dem CAD-Programm bis zur Endmontage. Technisches Produktdesgin, Elektronik für Geräte und Systeme und Industriemechanik sind dabei die Hauptakteure. Im offenen Dialog mit AusbilderInnen und Auszubildenden beantworten wir Fragen rund um das Thema Ausbildung am KIT.

virtuLLL - Das virtuelle Lehr-Lern-Labor Informatik

09:00-17:00 Uhr

Zielgruppe: Jedermann

Teilnehmerzahl: unbegrenzt (eine Anmeldung ist nicht nötig)

Vorbeischauen im virtuLLL lohnt sich! Im virtuellen Lehr-Lern-Labor Informatik Karlsruhe kann man Informatik hautnah erleben. Egal ob Profi oder Neueinsteiger – für jeden gibt es etwas zu tun und etwas Neues zu entdecken. Zu finden ist das virtuLLL unter lehr-lern-labor.info/virtuLLL.

Künstliche Intelligenz und humanoide Robotik

Workshop

10:00-11:15 Uhr

Zielgruppe: Klasse 8-10

Teilnehmerzahl: 100 Personen 

Wir präsentieren, wie die am Lehrstuhl für Hochperformante Humanoide Technologien entwickelten humanoiden Roboter der ARMAR Familie den Menschen in alltäglichen Situationen unterstützen können. Zudem bieten wir den Besuchern einen Überblick über unsere Schüleraktivitäten im Bereich der humanoiden Robotik.

Campus Challenge

Das fiktive Spielszenario: Es gab einen Stromausfall am KIT. Der gesamte Campus Süd liegt im Dunkeln. Alle Gebäude sind schwarz und auf der Straße ist kaum noch etwas zu erkennen. Nun liegt es an den Spielerinnen und Spielern verschiedene Wegpunkte auf dem Campus Süd abzulaufen und die unterschiedlichen Stromquellen durch Lösen von Aufgaben wieder neu zu aktivieren.

Weitere Informationen zur Campus Challenge hier.

 

Kontakt

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an:

event∂kit.edu oder 0721/608-22211